zuBereitung

gib 8






Diesen Post möchte ich er-klären:
Für den Gottesdienst in unserer Gemeinde
werden kleine Stücke Brot gebraucht.
Diese Stückchen steche ich zu Hause aus
und bringe sie in einem kleinen Glas zur Kirche.
Die gelöcherte Brotscheibe auf dem Frühstückstisch
sah mich mit ihren acht Augen gestern lange an,
bis ich verstand, 
dass sie transparent werden wollte
vor einer Kerze.





Im Vorbereitungsraum der Kirche 
steht das Brot bereit.


Wo die Brotstückchen heute wohl sind?!








Kommentare:

  1. Hm, auf dem letzten Bild ist so das Himmelsbrot nicht zu erkennen. Das Glas ist zwar durchsichtig aber hält die Brote deutlich fest.

    Danke Stefanie, klar durchschaut ....

    AntwortenLöschen
  2. Zuerst dachte ich, du wolltest dir das Spiel "4 in einer Reihe" selbst basteln - aber deine Erklärung leuchtete mir mehr ein.
    Mein Toastbrot redet nicht mit mir!
    LG Clara

    AntwortenLöschen
  3. Monika, der nächste Schritt ist dann, dass das Brot auf die silberne Patene gelegt wird. Ab dann würde ich - derzeit - nicht mehr fotografieren.

    "Mein Toastbrot redet nicht mit mir!" - Clara, ein Himmelreich für diesen Satz!!!

    AntwortenLöschen
  4. Da siehst du wieder mal, wie die Werte gesunken sind im Laufe der Inflation. Bei Shakespeare hieß es noch: "Ein Himmelreich für ein Pferd" - und jetzt bekommt man das schon für einen Satz.
    Danke!

    AntwortenLöschen