gedicht

wie kann ich deine sprache sagen
erst wenig worte torkeln mir im mund
auch bleibt der klang ein fremdes rauschen
daraus in stücken silben fallen

als poltern steine stufen abwärts
und ungelenke knochen stehn im weg
die zunge bremst vor allen dingen
ich starre ob du mich verstehst



Sr.

Kommentare: