uhrsprünglich


es war zu einer stunde
als die zeit
den raum verließ


:


Kommentare:

  1. Und ich mache heute ohne Uhr...Urlaub !
    Lass mich treiben in den Tag und an diesem Tag.
    ich würde Euch gerne zum Kuchenessen dahaben heute...
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Festgeschrieben steht es: im Horo Skop.

    Wir BEOB-8-EN, was vorher sich ereignet hat ... ich will die ZU-KUNFT sehen? Betrachte die Vergangenheit. Sie findet gerade JETZT in der HERZ-UHR statt ... so wäre die «richtige» Schreib-Weise INRI ... in Rhi muss er gehen ... in den Rhein ... in DEN → rein ...


    Es bewegt sich ... ich sehe es, SELBST, wenn die Uhr, das UR still steht ... und sie bewegt sich doch!!!


    Es kommt auf die Präsenz des AUGEN-Blickes an. Die FRAGE ist die TATsache des AU-GEN-Blicks, des OH-REN-Blicks, des Ri-ech-en-Blicks ...

    *

    Bitte verzeiht mir die Art und Weise, wie ich hier schreibe. Es geht um das Wesen-T-liche ...

    Im liche liegt: Leicht, laicht, Leich und vor allem Licht drin. Das WES-EN-T-liche ist ein-seh-bar ...

    Der Puls der Zeit strömt durch das Tor des Herzens. Was da nicht durchfließt, stockt und der SEE/seh bleibt trübe und aufgewühlt.


    Eurythmie ist z.B. wesentliche Sprache ... außen sichtbar, was innen geschieht ...

    *

    Wer sich für «Beta» interessiert, möge sich anschauen, was in der SPALTE unter Beta steht ...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Griechisches_Alphabet

    *

    Ein anderer sagte dazu einmal: das Wesentliche ist unsichtbar. Man sieht nur mit dem Herzen GUT.
    Dieses GUT ist von ganz ... enormer ... und mehrfacher Bedeutung!

    AntwortenLöschen