Die Bindungstheorie beruht auf der Annahme,


dass Menschen ein angeborenes Bedürfnis haben, 
enge und von intensiven Gefühlen geprägte 
Beziehungen zu Mitmenschen aufzubauen.