märzkraft


Kommentare:

  1. Er darf ruhig mal ein wenig aus dem Gleichgewicht geraten...

    AntwortenLöschen
  2. Da ist bestimmt irgendwo auch ein Weg.

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Gabrielas Kommentar gelesen zu haben kam mir sofort "Weg" in den Sinn.
    Und dann kam Robert. Er hat immer mehr Interesse an Buchstaben.
    "W, V, Mama, hat das V unten Füsse dran? So einen Buchstaben kenn ich nicht!"
    Also frei nach Robert und Elisabeth: Der WILLE hat sich zu Fuss auf den WEG gemacht
    herzliche Grüsse
    Elisabeth und
    Robert (Mama, ich schreib meinen Namen selber und dann les ich ob er richtig angekommen ist!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)
      Hallo Robert! Das mit den Füssen gefällt mir!

      Löschen
    2. Hallo Robert und Elisabeth, ja, die beiden L sind einfach losmarschiert. Ob der Wille in den Füßen steckt?

      Löschen
  4. Erster Gedanke: Nein, das passt gar nicht - da ist weder Kraft noch starker Wille!
    Zweiter Gedanke: Sie stolpern so verloren da am unteren Bildrand vor sich hin, die Buchstaben. Das macht mich ganz unwillig!
    Dritter: Aber sie geben nicht auf, diese fünf. Das E führt die anderen behutsam, fängt sie auf, wenn sie straucheln. Das W passt hinten auf.
    Letzter: Weitergehen, obwohl man eigentlich nicht mehr kann: genau das ist doch starker Wille!
    Auf einmal sehe ich eine Familie auf der Flucht vor meinem inneren Auge... die Buchstaben haben sich unversehens in Menschen verwandelt.

    Fast ein bisschen magisch, das Ganze. Und ziemlich genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh um eure Augen, um deine Augen, Brigitte!

      Löschen