andererseits


in nächten,
schlafende,
gehören wir
den bildern

nimm dein auge mit
wenn du kommst



°

Kommentare:

  1. Schön, dieser Gedanke!
    Und auch das Blau des Blogs!

    AntwortenLöschen
  2. stefanie
    hast du das gedicht in den letzten 4 stunden verändert?

    ich habe es zuerst nicht verstanden...
    spannend, das alles, irgendwie...

    gefällt mir gut

    AntwortenLöschen
  3. Das gehört sich so, Monika ;-) ...

    Christina, dein wissendes Auge sieht alles. Ich hatte die Worte zwar nicht in den vier Stunden geändert, nach denen du fragtest. Aber als ich sie gestern Abend aufschrieb, standen zuerst nur die ersten vier Zeilen da. Dann machte ich den PC aus und gleich danach wieder an, weil die andern beiden Zeilen noch dazu kamen. Was hast du für eine "Seh - Stärke" ;-) ???


    Brigitte, ein bisschen ist es doch aber auch violett, das Blau, oder?

    AntwortenLöschen