21.11.2008

Heute vor zwei Jahren




bin ich in diesen Wald gekommen.
Ich war sieben Monate und achtundzwanzig Tage alt.





21.12.2008











Kommentare:

  1. Guten Morgen, Monika. Ja, es ist eine glückliche Fügung und ich hoffe sehr, dass es so gefügt bleibt. Übermorgen, 23.11., eine weitere Gerichtsverhandlung; diesmal kann ich dabei sein. Denk' mal an uns um 10 Uhr vormittags.-
    Was meint das Fragezeichen, das du geschrieben hast?
    Einen guten Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Ist die unterste Aufnahme 1 Monat später gemacht worden? Weil Du von 2 Jahren schreibst.

    Ich habe mir gedacht, dass so etwas ansteht.
    «Gottes» Fügungen zu durchschauen kann ganz schön schmerzen. Was will ein Gericht beurteilen? Beim Ursprung angekommen, wird weisheitsvolle Liebe siegen. Alles andere entsteht aus Verstandesüberlegungen – aus der Unfreiheit.

    Möge Herzweisheit alle begleiten. Ich werde DA sein an diesem Datum.

    Drück Euch lieb
    MM

    AntwortenLöschen
  3. Stefanie, ich wünsche so sehr, dass im Sinne dieses kleinen Kerls mit den ausdrucksstarken Augen entschieden wird, der sich so wohlfühlt. Würdet ihr ihm denn für immer ein Zuhause geben wollen? - Er ist dir sehr ans Herz gewachsen, denke ich.
    Wenn ich wach bin, drücke ich morgen die Daumen!
    Jetzt drücke ich dich
    Clara

    AntwortenLöschen
  4. Übermorgen, Clara, aber du kannst auch schon morgen drücken im voraus! Danke dir für die guten Wünsche. --
    Monika, ja, die unterste ist 1 Monat später gemacht. Aber heute, 21.11., sind es zwei Jahre, dass Luca zu uns kam. Da war er noch ganz ängstlich, und einen Monat später schon am Jubeln.-
    Der Wald gehört dazu, weil Luca damals noch Probleme beim Atmen hatte und zu wenig Sauerstoff bekam. Ich habe ihn täglich durch den Winter geschoben in diesem "unserem" Wald und das so heilsam empfunden. Er hatte ja bis dahin nur Krankenhaus von innen gesehen und staunte die riesigen Bäume über sich an.

    AntwortenLöschen