postWeg




♥♥ 
 

Kommentare:

  1. Stefanie, dein Header sieht aus, wie zum Erntedankfest eingestellt. - Und heute, am "Tag der Einheit" gehen mir als Ostkind so einige Gedanken durch den Kopf - guet und manchmal auch nicht so gute.
    Aber dir wünsche ich gute!

    AntwortenLöschen
  2. Hm,
    der Finger, der auf den Mond zeigt, ist nicht der Mond ... (Kommentar zur Titelseite).


    Die Weisheit des MENSCHEN liegt in mir.



    ... heute leuchten die Buchstaben der Tastatur gelb angemalt. Danke für den Post.

    ... einLeuchten der Post Weg.

    : )

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Clara, ich hatte auch an Erntedank gedacht, als ich das Foto aufnahm. Mein Vater gärtnert und erntet reichlich, so dass wir nicht säen und ernten, aber doch ernährt werden (das ist jetzt ein schlecht kaschiertes Bibelzitat). Die Früchte sind aus seinem Garten.-
    Und an die Früchte des Schreibens hatte ich gedacht, ob nun mit Stift oder Tastatur.-
    In den Jahren meiner Pubertät bin ich oft in die "DDR" gefahren, ich habe Verwandte in Thüringen, und es zog mich sehr dahin. Ich habe so als Jugendliche die Grenzkontrollen und Schikanen im Zug erlebt, diese ganze merkwürdige Stimmung von Kaltheit, die da herrschte. Aber im Land und bei den Menschen war ich sehr gern.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika, wo siehst du einen Mond?
    Die Herzchen habe ich bei dir "geklaut".

    AntwortenLöschen
  5. Oha, war vielleicht zu abstrakt. Ich meinte das damit:
    Wie geht es weiter mit der Anthroposophie?

    ... Anthroposophie geht weiter ... wenn die Weisheit des MENSCHEN in mir «auferstehen» kann. Ansonsten geben die Bücher genügend Stoff zum Nachdenken. Wie gesagt: der Finger, der zum Mond zeigt, ist nicht der Mond.

    ♥ Schlaf gut ... bis Morgen ♥

    PS. Kann man Herzchen klauen ?? : ))

    AntwortenLöschen