kaum


(Schnee von gestern)

Kommentare:

  1. Wahnsinnsbild! (umgangssprachlich gesprochen...)
    Ist das eine Collage oder hast du das so in der Natur gesehen?
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Unser neunjähriger hat aus dem frischen Schnee vom vergangene Samstag eine, wie er es nannte, Schneehöhle gebaut. Die hatte einen solchen Schlitz als Durchblick. Es ist keine Collage, sondern genau so fotografiert; die Fotografie dann allerdings mit Aufhellen und Schatten ein bisschen bearbeitet, und plötzlich hatte sie links ein Gesicht, jedenfalls sehe ich eins.
    Ich habe mal in Irland ein Ganggrab gesehen, in das zur Wintersonnenwende die Sonne durch eine kleine Öffnung scheint, so dass das Licht gerade im Winter in die dunkle Innenkammer traf.
    Daran hat es mich auch erinnert.
    Die Woche hat gut angefangen!
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Schnee von gestern ... trägt viele Gesichter ...
    Ich sehe mehr als ein «Gesicht».
    Er-staun-(l)ich.

    Guten Tag. :-)
    Nach Westen sehe ich einen klaren blauen Himmel.
    Nach Osten dichter Nebel, der sich am Auflösen ist.
    Wunder-volle Stimmung.

    AntwortenLöschen
  4. Gabriela und Monika, ich wage mal die sachte Andeutung, dass die Tage/Zeiten, an/in denen wir drei gemeinsam in einem blog auftauchen, etwas an sich haben, das ich noch nicht in Worte fassen kann. Wie eine Verdichtung, ein konzentriertes Zusammenkommen, aus dem heraus dann jede ihren weiteren Kreis schwingt.

    AntwortenLöschen
  5. Kommunion
    Komm-union

    und weiter tragende Kommunion ... in der Komm-unikation ...

    AntwortenLöschen
  6. Was hast du da "auf-genommen" -
    Was, Wer, ist da zu sehen?

    Nach ein paar Minuten des Betrachens bin ich aufgestanden und habe es aus einer anderen Perspektive angeschaut.

    Ich sehe sich drei Gestalten
    innig einander zugewandt und verbunden.

    Gelungene Auf-Nahme!










    I

    AntwortenLöschen