glaub ich - nicht / Nr. 9

"Eine Weltanschauung, 
die uns wahrhaft befriedigen soll,
muss uns wirklich von der Stelle im Weltall,
wo wir ohne sie stehen,
wegbringen,
sie muss uns in absolute Bewegung versetzen.
Wir müssen durch sie 
nicht bloß Aufschluss darüber erhalten,
was wir sind,
sondern wir müssen 
etwas durch sie werden."

Rudolf Steiner, GA 39, S. 132

 Ungefähr halb sieben am Morgen.
Das erste Foto, ohne jegliche Bearbeitung.
Da ich gestern den Gedanken hatte, 
bis Ostern nur noch Schwarzweißbilder aufzunehemen,
hat bei dieser Einstellung 
die Kamera den Blitz automatisch eingeschaltet.
Ich frage mich, 
was und wieviel von der Bergstimmung
auch in schwarzweiß einzufangen ist.
Nun die Überraschung,
als ich das Foto ansehe:
Der Berg ruht zuverlässig
im Halbdunkel des Morgens.
Die Steine sind über - belichtet,
dadurch fast durchsichtig geworden,
umstrahlt.

1 Kommentar:

  1. Spannend, deine Annäherungsarbeit. Ich bin täglich aufs neue fasziniert.
    Herzlich
    Gabriela

    AntwortenLöschen