glaub ich - nicht / Nr. 2

"Eine Weltanschauung, 
die uns wahrhaft befriedigen soll,
muss uns wirklich von der Stelle im Weltall,
wo wir ohne sie stehen,
wegbringen,
sie muss uns in absolute Bewegung versetzen.
Wir müssen durch sie 
nicht bloß Aufschluss darüber erhalten,
was wir sind,
sondern wir müssen 
etwas durch sie werden."

Rudolf Steiner, GA 39, S. 132

 

Das Foto ist ein Morgenbild; 
das Schreiben jetzt dazu schon abendlich. 
Durch die stillen Bäume am Berg ist gestern "Xynthia" gefegt, 
dass sie wogten wie ein Meer.
Die Züge fuhren nicht.
Heute die Ruhe nach dem Sturm, wie neu, wie gereinigt.
Ein großes Wort wurde durch die Welt gebrüllt, 
das die Erde erschütterte.
Alle Elemente waren im Aufruhr.
Advent auch vor Ostern.
Wer kommt im Sturm?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen