glaub ich - nicht / Nr. 16

"Eine Weltanschauung, 
die uns wahrhaft befriedigen soll,
muss uns wirklich von der Stelle im Weltall,
wo wir ohne sie stehen,
wegbringen,
sie muss uns in absolute Bewegung versetzen.
Wir müssen durch sie 
nicht bloß Aufschluss darüber erhalten,
was wir sind,
sondern wir müssen 
etwas durch sie werden."

Rudolf Steiner, GA 39, S. 132


Im Wechselspiel von Sonne, Wind und Wolken 
entstand heute Vormittag eine Lichtspur am Berg.
Das Foto ist exakt so aufgenommen,
wie es zu sehen ist, ohne Bearbeitung.
Ähnlich einer Flussschleife
strömt ein Lichtband durch das Tal, am Berg entlang.
Es fließt.
Der Berg bewegt sich mit,
lässt sich ein Stück mitnehmen,
nimmt auf, was ihm zufließt.
Wasser am Fuß des Berges.
Bergfußwaschung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen