glaub ich - nicht / Nr. 15

"Eine Weltanschauung, 
die uns wahrhaft befriedigen soll,
muss uns wirklich von der Stelle im Weltall,
wo wir ohne sie stehen,
wegbringen,
sie muss uns in absolute Bewegung versetzen.
Wir müssen durch sie 
nicht bloß Aufschluss darüber erhalten,
was wir sind,
sondern wir müssen 
etwas durch sie werden."

Rudolf Steiner, GA 39, S. 132


Wer sieht heute auf diesen Berg?
Ich?
Wer steht hinter mir, um mich, in mir?
Wer schaut aus meinen Augen durch den Sucher der Kamera?
Wer beobachtet mich von innen?
Wer wird Auge für mich?
Wer wird Seher für mich?
Wer richtet meinen Blick?
Wer ent - deckt?

Du?!?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen